Tag 3 – Von Gemünden bis Rüsselsheim am Main.

Wie jeden Morgen klingelte der Wecker um 6:45 Uhr. Lecker Frühstücksbuffet und ab gings.
Zunächst wieder am Main entlang bis Lohr.

Typischer Weg

Da wir nicht die Mainschleife fahren wollten, ging es bei Lohr in den Spessart.
Leider meinte es Petrus nicht gut mit uns, und so wurden wir – wenn auch nur 15 min. lang – ordentlich nass. Wir konnten gerade noch die Regenjacken anziehen und uns unter einer Eiche unterstellen. Hier im Spessart war auch der höchste Punkt des heutigen Weges. Von da an war der Weg meistens flach, wenn auch mit viel Gegenwind.

In Hösbach hatte ich vorher einen kostenlosen Ladenpunkt in der LadeApp ausgesucht. Dort steckten wir die Räder zum Zwischladen an und gingen für eine Stunde in eine Eisdiele/Pizzeria. 
Frisch gestärkt fuhren wir durch Aschaffenburg, Stockstadt und Rodgau (da wo die Monotones herkamen – für die älteren Leser unter euch  ? )

Auf der Mainbrücke in Aschaffenburg

Nach Diezenbach, wo wir noch eine kurze Pause machten, kam das malerische Dreieich. Eine Burgruine und schöne Fachwerkhäuser ließen uns bereuen nicht erst hier Pause gemacht zu haben.

Burgruine Dreieich
Papa wartet

Den Endspurt legten wir im Mönchbruch zurück, ein ausgedehnter Stadtwald mir vielen geraden, kilometerlangen Wegen der teilweise am Frankfurter Flughafen entlang führt.
In Rüsselsheim, der Opelstadt, suchten wir unser Hotel, das wir wieder von unterwegs gebucht hatten.

Am Brunnen vor dem Tore….

Einen Gyrosteller später gingen wir dann müde aber stolz ob des Geschafften ins Bett.
Mein Poppes tat nicht ganz so weh wie vortags, ich hatte ein zusätzliches Handtuch unter die Sitzpolsterung gepackt. Dafür spüre ich jetzt einen Anflug einer Erkältung,  mal schauen wie es morgen aussieht.
Papa ist weiterhin fit wie ein Turnschuh und hängt mir immer am Hinterrad (ich fahr meistens vorne, weil ich das Navi hab). Wir kommen dem Ziel näher! 4 Reifen, 2 Räder, 1 Ziel!
Morgen werden wir am Main und Rhein entlang bis Boppard fahren, und von dort über die Ausläufer des Hunsrück bis zur Mosel. Mal schauen wie weit wir kommen, wir wollen Dienstag dann nicht zu spät am Ziel in Birresborn in der Eifel ankommen.

Die heutige Route
Das heutige Tourprofil

Bis morgen,

Stephan

4 Gedanken zu „Tag 3 – Von Gemünden bis Rüsselsheim am Main.&8220;

  1. Wow, Ihr seid schon so weit, da seid Ihr ja zum Mittagessen am Dienstag schon da 🙂
    Passt auf Euch auf, wir passen auf uns auf und sind mächtig stolz auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.